Archiv der Kategorie: Sydney

Blue Mountains

Die Blue Mountains sind zwei Stunden von der Stadt entfernt.  Es ist ein großer Nationalpark mit vielen schönen (und anstrengenden) Wanderwegen durch die blauen Berge. Die Berge erscheinen tatsächlich blau, aufgrund von den Abdünsten der Eukalyptusbäumen.

Als ich zum ersten Mal die Blue Mountains gesehen habe war ich echt beeindruckt! Es sieht aus wie eine riesengroße, weite, unendliche Schlucht bedeckt mit bläulichen Wäldern!

Das erste Mal war ich mit Vicky und Pia einer Freundin die ich in Noosa kennengelernt habe dort und beim zweiten Mal mit Camille. Es war jedes Mal beeindruckend aber auch anstrengend, vor allem in der Hitze!

 

Big city life

Seit sieben Wochen bin ich nun schon in Sydney. Ursprünglich hatte ich geplant hier ca. einen Monat lang zu arbeiten und dann weiter zu fahren. Wie so oft auf der Reise haben sich meine Pläne geändert.

Hier in Sydney gefällt es mir momentan echt super! Ich habe einen Job in einem Sushi takeaway Shop, habe gute Freunde im Hostel gefunden und kann in meiner Freizeit Sydney erkunden, zum Strand fahren oder einfach im Hostel chillen.

Das hat mich auf die Idee gebracht einfach noch ein paar Monate in Sydney zu arbeiten und meine Reise um ein halbes bis ganzes Jahr zu verlängern. Somit hätte ich mehr Zeit und Geld zum Reisen und könnte viel mehr sehen als ursprünglich geplant!

Zudem mag ich Sydney echt gerne! Es ist sehr vielfältig und es gibt sehr vieles zu sehen und zu unternehmen. Es gibt hier tolle Strände und schöne Parks und Wiesen zum abhängen. Wenn man genug vom Trubel der Großstadt hat kann man in nur wenigen Stunden in die Blue Mountains oder andere Nationalparks fahren!

Hyde Park – schöner Park zum entspannen mitten in der Stadt und nur 10 Minuten vom Hostel entfernt

Vor drei Wochen ist auch Camille Nach Sydney gekommen und hat hier kurz gearbeitet. Unsere Wege kreuzen sich einfach immer wieder! Dafür haben sich Vickys und mein Weg leider wieder getrennt.

Obwohl es so viele Abschiede auf der Reise gibt ist es jedes mal wieder traurig. Dafür lernt man dann wieder neue Leute kennen, sodass es ein ständiger Wechsel ist! Es ist auf der einen Seite interessant und lustig aber auf der anderen Seite kann es auch manchmal anstrengend sein.
Daher ist es ganz angenehm hier im Hostel Freunde zu haben die wie ich noch etwas länger bleiben! Es fühlt sich fast so an als hätte ich hier ein „normales“ Leben! Unter der Woche arbeite ich und in meiner Freizeit und am Wochenende unternehme ich was mit Freunden.