Schlagwort-Archive: Brisbane

Zurück zur Zivilisation

Nach einem Monat in Jeffs Haus neigte sich mein Aufenthalt hier dem Ende zu. Etwas traurig war ich schon… Ich verstand mich super mit meinen Mitbewohnern und die Arbeit auf der Blaubeerfarm war leicht verdientes Geld. Ich freute mich jedoch auch wieder in einer richtigen Stadt zu wohnen, Handyempfang zu haben und nicht 20 Minuten mit dem Auto vom nächsten Supermarkt entfernt zu sein. Und vor allem freute ich mich darauf meine beste Freundin Vicky aus Deutschland wieder zu sehen!

Für meinen letzten Abend veranstalteten wir eine Beachparty mit meinen Mitbewohnern und Freunden von der Blaubeerfarm. Es war sehr schön mit allen noch einmal zu feiern bevor ich ging.  Wir blieben extra die ganze Nacht wach, bis mich mein Bus um vier Uhr morgens (!) Richtung Brisbane fuhr.

Lagerfeuer
Lagerfeuer
letzter Abend: Holz sammeln für ein Lagerfeuer am Strand
letzter Abend: Holz sammeln für ein Lagerfeuer am Strand
letzter Abend
letzter Abend

Da Vicky frisch nach Australien kam, zeigte ich ihr in ihren ersten Tagen Brisbane. Da wir jedoch nicht so viel zeit zusammen hatten blieben wir nicht lange, sondern fuhren weiter in den Süden.

Picknick im Roma Street Park
Picknick im Roma Street Park
Wiedersehen mit Camille!
Wiedersehen mit Camille!
Weihnachtsstimmung bei 30 Grad
Weihnachtsstimmung bei 30 Grad

Von der Großstadt zum Bauernhof

Eine Woche verging in Brisbane ohne das ich einen Job fand. Ich hatte gefühlt 1000 Bewerbungen online geschrieben und hatte 30 Lebensläufe direkt in Geschäften abgegeben. Eigentlich wollte ich gerne in Brisbane arbeiten aber da ich nichts fand, fing ich nun an auch nach Farmarbeit zu suchen. Nach einigen Tagen erstellte ich eine Anzeige im Internet, dass ich nach einem Farmjob suchte.

Schon am nächsten Tag bekam ich einen Anruf von Jeff. Er bot mir an auf seiner Knoblauchfarm für freie Unterkunft und Essen zu arbeiten, während ich gleichzeitig einen bezahlten Job auf einer Blaubeerfarm bekommen würde. Am selben Tag buchte ich den Bus für den nächsten Tag.

ein Freund der mich zum Busbahnhof gebracht hat
ein Freund der mich zum Busbahnhof gebracht hat

Zwei Stunden vor der Abreise bekam ich auf einmal Panik. Ich würde abends wenn es schon dunkel ist in einem kleinen Dorf ankommen und dann von Jeff zu seiner Farm irgendwo im Busch gebracht werden… Was ist wenn Jeff gar keine Farm hat und irgendein unheimlicher Typ ist? Schließlich hatte ich bisher nur am Telefon mit ihm gesprochen und nie eine Webseite oder eine Anzeige von ihm gesehen. Ich wusste weder seinen Nachnamen noch seine Adresse. Also rief ich ihn an und fragte nach einem Beweis, dass er wirklich einen Hof hatte. Daraufhin gab er mir ein deutsches Mädchen zu sprechen, was gerade auf seinem Hof arbeitete und sie versicherte mir das alles gut war! So konnte ich beruhigt Brisbane verlassen!

Home back home

Nach drei Wochen in Noosa ging es über einen Tagesausflug im Sealife Mooloolaba wieder nach Brisbane.

hab Dory gefunden!
hab Dory gefunden!

img_9074

Sealife: auch Fische lieben Küsse!
Sealife: auch Fische lieben Küsse!
Sealife
Sealife

Ich war zwar etwas traurig die Leute im Hostel und Noosa zu verlassen aber ich habe mich auch sehr gefreut wieder nach Brisbane zu kommen. Obwohl ich das Meer liebe, habe ich gemerkt, dass ich nach zwei Monaten wieder in eine Großstadt möchte. Am meisten habe ich mich auf das Wiedersehen mit Camille gefreut, von dem sie noch nichts wusste. Stattdessen beauftragte ich eine gemeinsame Freundin, sich am Tag meiner Ankunft mit ihr zum Abendessen zu verabreden.

Als ich im Bus die Skyline von Brisbane sah, konnte ich es kaum erwarten zurück zu kommen. Es fühlte sich fast an wie nach hause zu kommen, da es der erste Ort in Australien war den ich schon kannte. Zudem hatte ich mehrere Freunde in Brisbane und ging auch wieder in das selbe Hostel.

Brisbanes Skyline
Brisbanes Skyline

Vor meinem Check-in im Hostel musste die gemeinsame Freundin extra prüfen ob Camille in der Nähe der Rezeption war, damit ich ihr nicht vor der Überraschung über den Weg laufen konnte. Um 19:30 sollten sich Camille und die Freundin vor dem Hostel treffen. Kurz vorher traf ich mich mit der Freundin um gemeinsam mit ihr zu Camille zu gehen, die schon gewartet hatte. Als sie mich sah konnte man in ihrem Gesicht deutlich ihre Verwirrung ansehen. Nachdem sie realisierte, dass ich es tatsächlich war fing sie vor Freude an zu weinen!

Wiedersehens-Essen!
Wiedersehens-Essen!
Brisbane bei Nacht
Brisbane bei Nacht

Zu zweit ist man nicht allein

Mein erstes Ziel in Australien war Brisbane. Zum einen war es neben Sydney der günstigste Flug aus Hawaii und zum anderen ist Brisbane im September wärmer als Sydney.
Da ich vorher gelesen hatte, dass Brisbane nicht so besonders sein soll hatte ich ehrlich gesagt keine hohen Erwartungen. Umso positiver war ich überrascht als ich tatsächlich dort war. Ich weiß nicht genau warum aber Brisbane hat mir echt gut gefallen! Das liegt größtenteils wahrscheinlich an dem Hostel in dem ich war und vor allem an den Leuten die ich dort getroffen habe. Aber auch die Stadt selber hat vieles zu bieten. Man kann durch die lebhafte Einkaufsstraße laufen, bei der Lagune oder im Park entspannen, eine kostenlose Fährenfahrt auf dem Fluss genießen und vieles mehr!

dsc_0480
auf dem Dach des Hostels

An meinem zweiten Tag in Brisbane, wollte ich zur Bücherei gehen um dort im Internet nach Jobs zu suchen und mich über die Bank zu informieren. Gerade als ich das Hostel verlassen wollte, hat mich ein Mädchen angesprochen und gefragt ob ich an der Stadttour teilnehme, das vom Hostel an diesem Tag angeboten wurde. Spontan entschied ich mit Dana, dem Mädchen zu fragen ob noch Plätze bei der Tour übrig sind. Wir hatten Glück und konnten beide teilnehmen. Es war eine nette Gruppe bei der Tour und meine besten Freunde in Brisbane stammen unter anderem aus der Tour.

2016-18-9-22-05-35

2016-18-9-22-02-53

Die nächsten Tage habe ich zum Großteil mit Formalitäten wie Bankkonto eröffnen, Simkarte kaufen, Jobsuche tagsüber und Ausgehen nachts verbracht ;-).

Nach ca. einer Woche entschied ich jedoch Brisbane zu verlassen, da ich mich nach wärmerem Wetter und Meer sehnte. Da Camille, eine Kanadierin die ich hier kennengelernt hatte, am 10. September nach Cairns in den Norden flog buchte ich einen Tag vorher spontan meinen Flug nach Cairns.

Domestic Airport Brisbane
Domestic Airport Brisbane

So kam es, dass wir seitdem zusammen reisen.
Der Plan von Camille und mir ist es von Cairns aus die Ostküste entlang zureisen Richtung Sydney. Wenn ich auf dem Weg einen Ort finde, der mir gefällt möchte ich dort für eine Weile bleiben und arbeiten.