Schlagwort-Archive: Cairns

Great Barrier Reef

Heute ging es mit einem Boot zum Great Barrier Reef! Zum Glück hatte ich extra ein Medikament gegen Seekrankheit genommen, sodass es mir den ganzen Tag gut ging. Ca. 7 Personen hatten wohl nicht daran gedacht und mussten sich direkt am Anfang der Tour schon übergeben. Was ein Start in den Tag!

dscn0990

Zu Beginn der Tour war ich etwas aufgeregt. Neben dem Schnorcheln war nämlich auch ein Einführungstauchgang für Anfänger geplant. Da ich sowieso schon Respekt in tiefem Wasser habe, war die Vorstellung 20 Minuten lang ca. 10m unterwasser zu verbringen gleichzeitig aufregend und angsteinflößend.

dscn1033

Als es dann soweit war, ging es mitsamt Tauchausrüstung ins Wasser. Zunächst wurde ich von einem Taucher entlang eines Seils Stück für Stück nach unten geführt. Je tiefer es wurde desto mehr Panik bekam ich. Als der Taucher mich dann auch noch kurz alleine ließ um Camille zu holen fing ich an zu hyperventilieren. Zum Glück regulierte sich mein Atem relativ schnell wieder und ich fing an den Tauchgang zu genießen! Da es mein erster war, blieb ich die ganze Zeit am Arm eines Tauchers der mich auf der einen Seite und Camille auf der anderen durch die Korallen geführt hat.

blauer Seestern
blauer Seestern

Beim Schnorcheln gab es eine Menge Fische zu sehen! Interessant fand ich die Papageifische mit ihrem lustigen Mund und den verschiedene Farben. Es gab aber auch welche in Leopardenmuster oder einem schillernden türkis und viele mehr!

Papageifisch
Papageifisch
Fisch im Leopardenmuster
Fisch mit Leopardenmuster

Am Ende des Tages war ich auf jeden Fall sehr erschöpft aber glücklich!

Zu zweit ist man nicht allein

Mein erstes Ziel in Australien war Brisbane. Zum einen war es neben Sydney der günstigste Flug aus Hawaii und zum anderen ist Brisbane im September wärmer als Sydney.
Da ich vorher gelesen hatte, dass Brisbane nicht so besonders sein soll hatte ich ehrlich gesagt keine hohen Erwartungen. Umso positiver war ich überrascht als ich tatsächlich dort war. Ich weiß nicht genau warum aber Brisbane hat mir echt gut gefallen! Das liegt größtenteils wahrscheinlich an dem Hostel in dem ich war und vor allem an den Leuten die ich dort getroffen habe. Aber auch die Stadt selber hat vieles zu bieten. Man kann durch die lebhafte Einkaufsstraße laufen, bei der Lagune oder im Park entspannen, eine kostenlose Fährenfahrt auf dem Fluss genießen und vieles mehr!

dsc_0480
auf dem Dach des Hostels

An meinem zweiten Tag in Brisbane, wollte ich zur Bücherei gehen um dort im Internet nach Jobs zu suchen und mich über die Bank zu informieren. Gerade als ich das Hostel verlassen wollte, hat mich ein Mädchen angesprochen und gefragt ob ich an der Stadttour teilnehme, das vom Hostel an diesem Tag angeboten wurde. Spontan entschied ich mit Dana, dem Mädchen zu fragen ob noch Plätze bei der Tour übrig sind. Wir hatten Glück und konnten beide teilnehmen. Es war eine nette Gruppe bei der Tour und meine besten Freunde in Brisbane stammen unter anderem aus der Tour.

2016-18-9-22-05-35

2016-18-9-22-02-53

Die nächsten Tage habe ich zum Großteil mit Formalitäten wie Bankkonto eröffnen, Simkarte kaufen, Jobsuche tagsüber und Ausgehen nachts verbracht ;-).

Nach ca. einer Woche entschied ich jedoch Brisbane zu verlassen, da ich mich nach wärmerem Wetter und Meer sehnte. Da Camille, eine Kanadierin die ich hier kennengelernt hatte, am 10. September nach Cairns in den Norden flog buchte ich einen Tag vorher spontan meinen Flug nach Cairns.

Domestic Airport Brisbane
Domestic Airport Brisbane

So kam es, dass wir seitdem zusammen reisen.
Der Plan von Camille und mir ist es von Cairns aus die Ostküste entlang zureisen Richtung Sydney. Wenn ich auf dem Weg einen Ort finde, der mir gefällt möchte ich dort für eine Weile bleiben und arbeiten.