Schlagwort-Archive: Wanderung

Der heilige Berg – Fuji

Über den Wolken..
Über den Wolken..

Ich glaube ich hab noch nie so etwas anstrengendes gemacht! Ungefähr fünf einhalb Stunden lang sind wir den Fuji hoch gelaufen und anschließend drei Stunden wieder runter. Wenn ich laufen sage, meine ich aber kein entspanntes daher laufen, sondern schwerste Beinarbeit!

Meine Mutter (die ca. Eine Stunde länger gebraucht hat) fand es so anstrengend, dass sie die Wanderung mit meiner Geburt verglichen hat. Als sie gemerkt habe wie schlimm das ist, war es schon zu spät um umzukehren. Vielen Dank Mama ✌ Während ich, als ich endlich oben angekommen bin, erst einmal entspannt und gegessen habe, hatte neben mir ein Typ ernsthaft nichts besseres zu tun als eine Querflöte (!) auszupacken und auf ihr zu spielen! Menschen gibt’s…

Während mein Bruder schläft..
Während mein Bruder schläft..
Wer geht nicht zum Querflöte spielen auf den Fuji?
…spielt dieser Mann erst einmal Querflöte 🎶

Während der Wanderung wurden mein Bruder und ich gleich zweimal für ein Paar gehalten. Schon lustig wie unterschiedlich wir in Deutschland und Japan wirken. Während es in Deutschland klar ist, dass wir Geschwister sind (schließlich sind alle Asiaten miteinander verwandt und sehen gleich aus), denkt man hier wir wären zusammen…

In 3776 m Höhe! 💪
„Habt ihr ein Fuji-Date?“

Obwohl der Tag ziemlich bewölkt war und ich mich extra eingecremt hatte, sah ich am nächsten Tag aus wie ein knallroter Panda (ich hatte eine Sonnenbrille auf). Nachdem wir nämlich durch die Wolkenschicht durchgelaufen sind, schien auf einmal die pralle Sonne auf uns und mehr als 3000m Höhe tragen nicht wirklich dazu bei, dass die UV-Strahlen schwächer werden.

Auch wenn die Wanderung echt mega anstrengend war und ich zwischendrin einfach nur zurück wollte, finde ich, hat es sich sehr gelohnt! Zum einen, weil man immer wieder interessante Leute trifft (und hört) und zum anderen, ist es ein echt geiles Gefühl wenn man oben angekommen ist und sich denken kann „Ich habs geschafft!“. Außerdem ist es natürlich ein super Workout und man kann so richtig an seine Grenzen gehen. 💪 Noch schöner wäre es gewesen, wenn es nicht bewölkt gewesen wäre, denn dann hätte man auch noch einen schönen Ausblick gehabt. Alles was ich von oben gesehen habe war stattdessen das: (Nein, meine Kamera war nicht kaputt, ich habe wirklich nichts als weiße Wolken gesehen!).

Toller Ausblick!
Toller Ausblick!

Nach dem Ausflug ging es in ein japanisches Quellbad (Onsen). Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie angenehm es ist nach ca. Neun Stunden wandern in einem heißen Bad zu entspannen. Das war die perfekte Belohnung am Ende eines anstrengenden Tages!